Kindertag in Leck 29.05.2016

Am Sonntag, den 29.5.2016 erlebten die Kinder der Ältestenbezirke Flensburg,  Kiel, Neumünster und Hamburg-Nord den 23. Kindertag in Leck (Bez. Flensburg).

Am Sonntag, den 29.5.2016 erlebten die Kinder  der Ältestenbezirke Flensburg,  Kiel, Neumünster und Hamburg-Nord den 23. Kindertag in Leck (Bez. Flensburg). Als Austragungsort dienten die Räumlichkeiten der Nordfrieslandhallen sowie zugehöriger Sport- und Grünflächen.

Nachdem alle in der geschmückten Turnhalle Platz gefunden hatten, startete das Programm mit musikalischen Übungen unter der Leitung von Schwester Astrid Koy-Prölß.

Der Kindertag stand unter dem Motto: "Unser tägliches Brot gib uns heute" (Matthäus 6, 11).
Das Bibelwort diente zugleich als Grundlage für den Predigtteil des Gottesdienstes, den Apostel Uli Falk leitete.

Zum Eingang wurde das extra für diesen Kindertag von  Ingolf Endreß komponierte und getextete Lied mit dem Titel des Mottos gesungen. Den Predigtteil des Gottesdienstes gestalteten die dienenden Brüder im Dialog. Damit war die Aufmerksamkeit und aktive Teilnahme unserer Kinder gewährleistet.

Der Apostel legte die Betonung besonders auf das Wort "Unser" im Bibelwort. Damit macht Jesus deutlich, dass unser aller Aufgabe auch darin besteht, Gott um Hilfe für alle Menschen zu bitten. 

Bischof Beckmann ging im Mitdienen auf die Kraft ein, welche im Brot enthalten ist. Kraft kommt aus dem Genuß des Brotes. Nicht alleine der Körper, sondern auch die Seele benötigt die Zufuhr von Energie. Seelenbrot bilden das Wort Gottes und der Glaube daran.

Bezirksältester Wiese wies darauf hin, dass im Jahr ca. 80 Kg Brot / Person weggeworfen werden. Auch Seelenspeise kann man ablehnen oder gar wegwerfen. Dann erkrankt die Seele und Liebe, Glaube und Freude schwinden. Wir können dann helfen indem wir die kranke Seele infizieren mit unserem Glauben, unserer Liebe und Freude am Herrn.

Am Nachmittag sorgten in mittlerweile schon gewohnter Weise wieder viele fleißige Helfer für das leibliche Wohl. Das Angebot umfasste u.a. Grillwürste, Gemüse, Obst, Eis, Kuchen und verschiedenste nichtalkoholische Getränke. Die an das Motto angepassten Aktivitäten sorgten mit Spielen und Herausforderungen für  Spaß, Sport und Spannung bei jungen wie auch junggebliebenen Gotteskindern. 

Unser Apostel beendete den Kindertag mit Gebet. Abschließend bekam jedes Kind eine Brotdose mit dem Motto des Tages als Geschenk.

Ein Herzliches „Dankeschön“ an alle Mitwirkenden Kräfte, denn ohne eure Mitarbeit hätte es diesen schönen Kindertag nicht gegeben.